Wissenswertes

Schnellichkeit

Bestimmt, wie schnell Du auf den ersten 5 – 10 Metern bist.

-TRAININGSTIPPS

Baue dir eine 10m Sprintstrecke auf (zwei Linien mit Hütchen markiert)

Sprinte die 10m, trabe locker zurück zum Start und gehe direkt wieder in den Sprint -> 5 Wiederholungen

Anschließend machst Du eine vollständige Pause (2 min)

Davon machst Du 3-5 Serien ein bis zwei mal in der Woche

Frequenzschnelligkeit

Darüber hinaus kannst Du deine Frequenzschnelligkeit, also wie schnell Du deine Füße nacheinander auf den Boden bekommst, trainiert werden. Dies trainierst Du am besten mit der Koordinationsleiter.

VIDEOTIPPS

1. https://www.youtube.com/watch?v=2NBQp3q644U&feature=youtu.be

2. https://www.youtube.com/watch?v=JcKoZzbJuL8&feature=youtu.be

3. https://www.youtube.com/watch?v=JolL-K1Rdj4&feature=youtu.be

Handlungsschnelligkeit setzt sich zusammen aus der Reaktionsschnelligkeit sowie Bewegungsschnellichkeit.

Ein Spieler muss also in Abhängigkeit von etlichen Faktoren richtig reagieren. Nicht genug, dass er richtig reagieren muss, dies muss auch noch so schnell und präzise wie möglich geschehen. 


Der Spieler muss nacheinander
wahrnehmen, antizipieren, entscheiden und agieren. Diese vier komplexen Vorgänge müssen in Bruchteilen von Sekunden ablaufen. Reagiert der Spieler in einer Situation also schnell, präzise und richtig, leitet er eine Handlung, eine Aktion ein.



Neben der Bewegungsschnelligkeit spielt auch ein Aspekt eine wesentliche Rolle : die Kreativität.

Je kreativer ein Spieler ist, desto besser und einzigartiger löst er Probleme oder Situationen. Blickt man auf Weltklasseleute wie Messi und Andres Iniesta vom FC Barcelona, so heben sie sich genau hier von der Masse ab. 

Sie handeln schnellstmöglich, präzise und einzigartig. Das macht das Spiel der Katalanen unberechenbar und genau deshalb werden sie von der kompletten Fußballwelt bewundert und als momentanes Idealbild dargestellt.

Im modernen Fußball hört man immer häufiger, von welch zentraler Bedeutung das Umschalten ist. Gemeint ist hier meist das Umschalten von Offensive auf Defensive und umgekehrt
Dieser Prozess beginnt jedoch im Kopf eines jeden Spielers, „schaltet“ er schneller als der Gegner, haben er und sein Team einen Vorteil. Und dieser Vorgang im Kopf des Spielers muss ebenfalls trainiert werden,

ein Spieler muss sich schnellstmöglich auf neue Anforderungen und Situationen einstellen.

Stärkster Schuss? Ronaldo. Explosivster Antritt? Aubameyang.

Deine Schnellkraft als Fußballer bestimmt, auf welche Geschwindigkeit Du deinen eigenen Körper oder den Ball innerhalb einer Aktion bringen kannst.

Das heißt, deine Sprintkraft, deine Sprungkraft und deine Schusskraft als Fußballer werden durch deine Schnellkraft definiert.

Ein Weltklasse-Sprinter ist nicht nur schnell, weil er eine außergewöhnliche Schnellkraft in seinen Beinen hat, sondern er hat auch eine überdurchschnittlich stabile Schulter- und Rumpfstabilität.

Durch diese Stabilität kann nicht nur die Energie aus den Beinen ohne großen Verlust direkt auf den gesamten Körper übertragen werden, sondern auch in der Gegenbewegung der Arme steckt Energie, die durch die Stabilität optimal übertragen wird.

Wenn Du dich vor dem Training oder dem Spiel richtig aufwärmst, erhöht sich die Temperatur deiner Muskulatur. Dadurch steigert sich die Leistungsfähigkeit deiner Muskulatur erheblich. Bewusstes Aufwärmen ist daher stets die Grundlage für dein Schnellkrafttraining als Fußballer.
Erinnerst du dich daran wie du als Kind tief aus der Hocke wie ein Frosch nach vorne gesprungen oder auf jede Mauer gehüpft bist?Sprungkraft ermöglicht uns genau das. Uns vom Boden abzudrücken, auf Erhöhungen rauf und wieder herunter oder nach vorne zu springen.

Dein Köper soll möglichst schnell vom Untergrund abheben und sich so weit wie möglich davon weg bewegen. Drei Komponenten der Sprungkraft Springen basiert auf drei Kraft-Komponenten:

Maximalkraft: Die maximale Muskelkraft bei einer Ausführung – sie beschreibt die Kraft, die beim Abspringen und Aufkommen aufgewendet wird

Schnellkraft: Die Schnelligkeit der Kraftübertragung – sie beschreibt die Intensität des Impulses beim Abspringen

Explosivkraft: Die Reaktivität der Muskeln, eine Kombination aus Maximal- und Schnellkraft – sie beschreibt wie schnell und kraftvoll man sich abstoßen kannst

Welche Übungen dafür geeignet sind, um die Sprungkraft zu trainieren

Squats. 
Goblet Squats.
Kniebeugen mit der Langhantel
Box Jump
Ausfallschritte
Hip Thrust

Um wirklich das maximale aus deiner Sprintfähigkeit herauszuholen, solltest Du auf eine möglichst saubere Lauftechnik achten.

Viele Fußballer haben eine sehr ausgeprägt Antritts- und Grundschnelligkeit, müssen aber durch eine unsaubere Bewegungsausführung wieder einige Zehntelsekunden einbüßen.

Fünf  Tipps für dein Schnelligkeitstraining Fußball:

1. Dynamischer Armeinsatz eng am Körper
2. Finger gestreckt – deine flachen Hände schwingen steif mit dem Unterarm mit
3. Leicht nach vorne gebeugte Körperhaltung
4. Bodenkontakt nur mit dem Fußballen
5. Teste verschiedene Schrittfrequenzen und Schrittlängen aus. Optimal wäre eine sehr hohe Schrittfrequenz bei maximaler Schrittlänge

Bestimmt, wie oft und wie schnell hintereinander Du deine Sprints ohne merklichen Geschwindigkeitsverlust absolvieren kannst.

Besonders gegen Ende der zweiten Halbzeit zahlt sich eine ausgeprägte Sprintwiederholungsfähigkeit als Fußballer aus. Wenn Du in der 80 min. noch genauso schnell Sprintest, wie in der 15 min., dann wirst Du deinen Gegenspieler nicht nur locker überlaufen, sondern auch noch genügend Kraft für den entscheidenden Pass oder Torschuss haben.

Ernährung

Sprungkraft

Atemtechnik