Welche Mineralstoffe deine Fußball-Getränke enthalten sollten

Mineralstoffe sind lebensnotwendige Substanzen, die unser Körper nicht selbst herstellen kann. Bei einem Mangel dieser Stoffe, können wir unsere volle Leistungsfähigkeit nicht abrufen. Für dich als Fußballer sind alle Mineralstoffe von größter Bedeutung, da dein Körper nur dann richtig funktioniert, wenn alle benötigten Substanzen vorliegen.

Diese Mineralstoffe brauchen Deine Fußball-Getränke auf jeden Fall:
Natrium
Während des Fußballspiels oder des Trainings schwitzt Du und verlierst so Natrium über Deinen Schweiß. Natrium wird von Deinem Körper unter anderem für Muskelkontraktion und den Wasserhaushalt benötigt. Deine Leistungsfähigkeit sinkt bei einem Mangel dieses Mineralstoffes nach und nach. Du solltest also immer auf eine angemessene Natriumzufuhr durch deine Fußball-Getränke achten.

Magnesium
Ein weiteres wichtiges Mineral ist Magnesium. Es sorgt als Gegenspieler des Calciums dafür, dass dieses in der Muskelzelle keine Überhand nimmt. Zu viel Calcium im Muskel bewirkt Verspannungen und Krämpfe. Außerdem wirkt Magnesium, neben vielen weiteren Aufgaben, als Aktivator von Kraftstoff in unseren Zellen. Dies kommt unserer Leistungsfähigkeit zugute, da ohne Kraftstoff keine Bewegung möglich ist.

Beim Fußballspiel oder im intensiven Training verbraucht unser Körper mehr Magnesium als wenn wir keinen Sport treiben. Zudem verlieren wir Magnesium über unseren Schweiß und Urin. Heißt nach intensiven Belastungen, bei denen wir viel geschwitzt haben, muss das fehlende Magnesium durch isotonische Getränke wieder ausgeglichen werden. Sorgen wir nicht für einen angemessenen Magnesiumgehalt im Körper, sind vorzeitige Ermüdung, Muskelschwäche oder sogar Krämpfe die Folge.

Kalium
Kalium wird benötigt um Glykogen, welches für Deine Leistung im Spiel unerlässlich ist, in Deinen Glykogenspeicher einzulagern. Während der Belastung, wenn Du Glykogen zu Energie mobilisieren musst, wird auch Kalium in deine Blutbahn freigesetzt. Dein Kaliumgehalt im Blut steigt also während der Belastung erst mal an. Eine zusätzliche Zufuhr ist nicht nötig.

Während Du schwitzt geht Dir nun teilweise Kalium über Deinen Schweiß oder nach dem Spiel über Deine Nieren verloren und fehlt Dir während Deiner Regenerationsphase. Hier wird es dringend benötigt, um Deine Glykogenspeicher wieder auffüllen und wachsen zu lassen. Eine entsprechende Kaliumzufuhr durch isotonische Getränke ist also nach der Belastung am wichtigsten.