Das Mittagessen vor dem Fußballspiel

Das Mittagessen vor dem Fußballspiel

Die letzte größere Mahlzeit sollte 2-3 Stunden vor Belastung gegessen werden, um dem Körper ausreichend Zeit zum Verdauen zu geben. Bei einem zu vollen Magen während des Spiels, kann nicht die volle Leistung erbracht werden. Achte also beim Essen vor dem Spiel darauf, dass Du Dich nicht überisst. Optimal wäre hier zum Beispiel ein Brötchen mit Käse oder Quark, eine Portion Nudeln mit Tomatensoße oder auch mageres Fleisch mit Kartoffeln oder Reis. Schwere Gerichte mit viel Fett, Ballaststoffen und zu viel Eiweiß verlangsamen Deine Verdauung und erhöhen das Risiko von Verdauungsbeschwerden während des Spiels. Diese solltest Du in deinem Essen vor dem Fußballspiel meiden.

„Gut gekaut ist schnell verdaut!“

Achte vor allem bei der Mahlzeit vor Deinem Fußballspiel darauf, nicht zu schnell zu essen und vor allem gut zu kauen. Du besitzt Enzyme im Speichel, die es ermöglichen Kohlenhydrate schon im Mund zu spalten und somit für Deinen restlichen Verdauungsvorgang schneller verfügbar zu machen. Durch die mechanische Zerkleinerung mit den Zähnen erleichterst du deinem Magen die Arbeit und kannst deine Energie während dem Spiel für den entscheidenden Sprint in der letzten Spielminute einsetzen!

Beispiel für dein Mittagessen vor dem Fußballspiel:

Brötchen mit Kräuterquark oder Käse
Nudeln mit einer leichten Soße
Hähnchen oder Fisch mit Kartoffeln
Vorsicht:

Überesse Dich auf keinen Fall!
Gut verträgliche Speisen wählen
Nicht zu ballaststoffreich, fettreich und eiweißreich vor dem Spiel (z.B. zu viel Rohkost, frittierte Produkte, zu hoher Fleischanteil)
Kein Alkohol!